Fachbereich Technik

 

Die Heinrich-Böll-Schule hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schüler und Schülerinnen auf unterschiedlichste Weise auf das Berufsleben vorzubereiten. Neben den obligaten Praktika spielt der Wahlpflichtunterricht in dieser Hinsicht eine wichtige Rolle.

Die Rahmenbedingungen im Technikbereich sind dafür optimal.

Es stehen Räume zur Holz- und Metallbearbeitung, Töpfern sowie der CAD/CNC Raum mit 18 Computerarbeitsplätzen und 3 CNC-Fräsen zur Verfügung.

Zur Arbeitsvorbereitung steht ein sehr gut ausgestatteter Maschinenraum zur Verfügung.

Die Schüler und Schülerinnen haben die Möglichkeit, im 5. und 6. Jahrgang an Technikkursen (Holzbearbeitung) und der Kreativ-AG teilzunehmen.

Ab dem 7. Jahrgang werden im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts Kurse in Töpfern, Technischem Zeichnen, Holzbearbeitung, Metallbearbeitung sowie CAD/CNC angeboten.

Im Laufe des Unterrichts werden grundlegende Arbeitstechniken sowie Grundkenntnisse im Umgang mit Werkzeugen und einfachen Maschinen, der Materialkunde, dem Verhalten an Arbeitsplätzen und der Arbeitssicherheit vermittelt.

Die hergestellten Werkstücke reichen von einfachen Gebrauchs- und Dekogegenständen bis hin zu Möbeln.

Im 10. Jahrgang werden zur Zeit Kurse zum Thema Upcycling und Möbelbau angeboten. Hier können die Schüler und Schülerinnen mit ihren erworbenen Kenntnissen eigene Projekte umsetzen. Unterstützt werden sie durch erfahrene Handwerksmeister.

Die Ausstattung des Technikbereichs und das Kursangebot ist wohl einmalig in der Bergsträßer Schullandschaft.

Lichtblick für bedürftige Kinder in schwieriger Zeit

Lichtblick für bedürftige Kinder in schwieriger Zeit

In der Vorweihnachtszeit stapeln sich allmählich Päckchen unterschiedlicher Größe im Lehrerzimmer der Heinrich-Böll-Schule. Es handelt sich dabei keineswegs um Präsente für die Lehrer. Der stetig wachsende Päckchenberg hat einen anderen Hintergrund: Seit vielen Jahren...

Ein Vorleser wie er im Buche steht

Ein Vorleser wie er im Buche steht

Sechstklässler Niklas Zollikofer bester Leser seines Jahrgangs an der Heinrich-Böll-Schule Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht jeder Mensch, ob jung oder alt, mehr oder minder lange Texte lesen muss, seien es Aufgabenstellungen, Vertragswerke oder Nachrichten. Lesen...

Eine erlebnisreiche Expedition in die digitale Schulwelt

Eine erlebnisreiche Expedition in die digitale Schulwelt

Pädagogischer Tag der Heinrich-Böll-Schule zum Thema „Digitalisierung“ / Externe Referenten „Alter Schwede!“ Bewunderung steckte in diesem spontanen und aus tiefster Seele kommenden Ausruf einer jungen Kollegin ebenso wie der etwas nach Hilfe klingende Ruf ob der Flut...