Mediothek der Heinrich-Böll-Schule animiert Schüler zum Lesen / Buchausstellung

Die Tische sind reichlich eingedeckt mit unterschiedlichster Literatur: Vom Abenteuerroman bis hin zum Sachbuch über exotische Tiere. „Wir möchten bei unseren Schülern rechtzeitig vor den Weihnachtsferien das Interesse für Neuerscheinungen wecken und gleichzeitig daran erinnern, dass es gerade in der dunkleren Jahreszeit besonders viel Spaß machen kann, in gemütlicher Atmosphäre zu schmökern“, betont Constanze Lieber, die Leiterin des Teams der Mediothek der Heinrich-Böll-Schule.

Dass die Mediothek nicht nur jede Menge Bücher aller Art im Petto hat, sondern auch – wie der Name schon sagt – andere Medien anbietet, erhöht deutlich die Attraktivität dieser Einrichtung bei den Schülern. In den Pausen tummeln sich unzählige Kinder und Jugendliche in den gemütlich gestalteten Räumen, um gemeinsam zu spielen, zu schmökern oder Lernmaterial für den Unterricht zu sichten. „Wir sind immer bestens frequentiert“, bemerkt eine zufrieden lächelnde Mediotheksleiterin.

Zurzeit kommen ganze Klassen beziehungsweise Kurse in die Mediothek, um in Ruhe die ausgestellten Bücher unter die Lupe nehmen zu können. Kostenlos zur Verfügung gestellt wurden die Bücher für diese Präsentation von der Buchhandlung Valentin. Man arbeite sehr eng und vertrauensvoll mit beiden Fürther Buchhandlungen zusammen, erklärt Constanze Lieber.

Das gute Einvernehmen zeigt sich auch immer dann, wenn ein Jugendbuchautor an der Heinrich-Böll-Schule zu Gast ist. Dann liegen seine Werke zur Ausleihe aus. Von diesem Angebot machten die Schüler reichlich Gebrauch, betont Lieber. Unlängst las der aus der Odenwälder Region stammende Autor Mario Fesler aus seinen neuen Werken und beantwortete geduldig alle Fragen der interessierten Schüler. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für geplante Lesungen Ende Januar mit der sehr gefragten Autorin Katja Brandis.

Darüber hinaus gestaltet die Mediothek in regelmäßigen Abständen themenbezogene Buchausstellungen, die einem aktuellen Anlass geschuldet sind. Treffen sich die besten Sportler der Welt zu den olympischen Spielen, dann wissen die Schüler schon, dass sie in der Mediothek Literatur rund um die Spiele finden, angefangen bei Geschichtsbüchern bis hin zu Werken über einzelne Sportarten.

„Wir nutzen jede Gelegenheit, um unsere Schüler zum Lesen zu animieren. Es ist wichtig, dass die Kinder frühzeitig an Bücher herangeführt werden und deren Nutzen, aber auch deren Unterhaltswert zu schätzen wissen“, konstatiert die ehemalige Lehrerin Silvia Hantke, die im Auftrag der Schulleitung und im Sinne des Kollegiums gemeinsam mit dem Team der Mediothek die diversen Projekte organisiert.

Unterstützt wird die Mediothek vom Förderverein der Schule und der Gemeinde Fürth; ohne das Sponsoring wären regelmäßige Anschaffungen neuer Literatur und die Organisation diverser Aktivitäten nicht möglich. Im vergangenen Sommer konnte das Team der Mediothek neue Regale aufstellen, dank großzügiger Spenden des Fürther Gewerbevereins, zweier ortsansässiger Geldinstitute, einer Privatperson und des Fördervereins.

„Unsere Schule verfügt über eine Mediothek, die ihresgleichen sucht. Das Team leistet hervorragende Arbeit und hat ein Paradies für Leseratten geschaffen“, lobt Schulleiter Alexander Hauptmann das Engagement des Teams.

BUCHAUSSTELLUNG. Die Mediothek der Heinrich-Böll-Schule lädt mehrmals jährlich zu Buchausstellungen ein. Gerade vor den Ferien wollen die Verantwortlichen die Schüler dazu motivieren, Urlaubslektüre auszuleihen. Unser Bild zeigt Deutschlehrerin Katharina Keil (r.) mit ihren Schülern beim Schmökern der neuesten Jugendbücher. Mit dabei die Leiterin der Mediothek, Constanze Lieber. (2.v.l.)

Lebensgefährlicher Trend: Der „Pilotentest“

Lebensgefährlicher Trend: Der „Pilotentest“

Warnung vor dem sogenannten „Pilotentest“ und dem Wunsch nach Rauschzuständen. Der Pilotentest ist eine Mutprobe, die nicht selten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus endet. In den vergangenen Jahren sind in Deutschland auch Teenager gestorben, weil sie sich...

Immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Heinrich-Böll-Schule verabschiedete Fritz Ueberall in den Ruhestand / Viele Geschenke Er machte in fast 25 Jahren als Hausmeister an der Heinrich-Böll-Schule seinem Namen alle Ehre: Fritz Ueberall war immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Er sei der Garant dafür...

Eine Quizrallye rund um die Welt der Bücher

Eine Quizrallye rund um die Welt der Bücher

Mit Stift und Blättern ausgestattet wuselten die Fünftklässler durch die Räume der Heinrich-Böll-Schule, um die gestellten Fragen und Aufgaben einer Quizrallye zu lösen. Anlass war der Welttag des Buches. Das Team der Mediothek unter der Leitung von Constanze Lieber...

Schüler beten für Frieden in der Welt

Schüler beten für Frieden in der Welt

Aktion der Heinrich-Böll-Schule für Sechst- und Siebtklässler / Gebetsstunde „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er lässt mich lagern auf grünen Auen und führt mich zum Ruheplatz am Wasser. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum...

Ein Sprachdiplom fürs ganze Leben

Ein Sprachdiplom fürs ganze Leben

„Diplôme d’Etudes en langue française“ für erfolgreiche HBS-Schüler / Freude und Stolz „Geschafft! Wir haben das Diplom! Jetzt packen wir auch die zweite Niveaustufe!“ Mit überschwänglicher Begeisterung informierten Neuntklässlerinnen der Heinrich-Böll-Schule ihren...

Digitale Messgeräte in den Steinbachwiesen

Digitale Messgeräte in den Steinbachwiesen

Wasser ist Leben. Doch welche Bedingungen braucht das Leben, um sich überhaupt entfalten zu können? Der Biologe spricht von sogenannten „abiotischen Faktoren“, d.h. alle Umweltfaktoren, wie Temperatur, Nährstoffgehalt oder der pH-Wert, die von der unbelebten Umwelt...

Chancen und Risiken der neuen Medien

Chancen und Risiken der neuen Medien

Präventionsprojekt für die Fünftklässler der Heinrich-Böll-Schule   Die neuen Medien bestimmen unseren Alltag. Ständig sind Smartphones oder Tablets im Einsatz: ob im Privatleben, in der Schule oder im Berufsleben. Schon die Kleinsten können die Geräte bedienen...

Filmabend für Jugendliche „The Chosen“ am 3.6.

Filmabend für Jugendliche „The Chosen“ am 3.6.

Filmabend für Jugendliche "The Chosen" am 3.6. Am kommenden Freitag findet im Ev. Gemeindehaus Fürth ein Filmabend für Jugendliche mit Ausschnitten aus „The Chosen“ statt, einer hochinteressanten Verfilmung des Lebens und Wirkens Jesu, die auf sieben Staffeln mit je...

In die Welt des Lokaljournalismus eingetaucht

In die Welt des Lokaljournalismus eingetaucht

In die Welt des Lokaljournalismus eingetaucht  Unterricht soll die Lebenswirklichkeit der Schüler abbilden, soll Wissen vermitteln, das den Kindern und Jugendlichen hilft, eine eigene Meinung zu bilden, Sachverhalte einordnen und fundierte Entscheidungen treffen zu...