Alternativen zum Unterricht

Umgang mit dem Unterrichtsausfall

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus, sehen wir uns alle vor eine neue gewaltige Aufgabe gestellt, die ohne guten Willen zur Zusammenarbeit kaum zu bewältigen ist. Eine große Herausforderung ist die Kompensation des entfallenen Stoffs während der Aussetzung des regulären Unterrichts. Hier sind sowohl die Schulleitung, das Kollegium, die Eltern und auch die Schülerinnen und Schüler in der Pflicht dafür zu sorgen, dass möglichst alle mit Unterrichtsmaterial und Informationen versorgt werden. In Zeiten der neuen Medien sollte dies in der Regel kein großes Problem darstellen.

Umsetzung der Versorgung mit Unterrichtsmaterialien/Unterricht

Jeder Unterricht wird im Kursbuch „mein Unterricht“ des Schulportals vermerkt. Die Schülerinnen und Schüler haben dadurch einen am Stundenplan orientierten Tagesablauf. Die Materialien und Aufgaben werden im Kursbuch beschrieben und hinterlegt. Sollten zusätzliche Softwaresysteme (Moodle, Teams, Zoom, E-Mail etc.) eingesetzt werden, wird im Kursbuch ein entsprechender Hinweis eingetragen. Während der Unterrichtszeiten stehen die jeweiligen Fachkollegen über ein Konferenzsystem für Rückfragen zur Verfügung (Teams, Zoom, Moodle mit Chat/Video, oder Ähnlichem). Welche Software oder Technik genutzt wird, ist im Kursbuch zur jeweiligen Stunde vermerkt. Schülerinnen und Schüler, die aus technischen Gründen (kein geeigneter PC, Home-Office der Eltern, keine Internet-Verbindung) nicht während der Präsenzzeiten am Unterricht teilnehmen können, müssen über die Eltern entschuldigt sein (es besteht die Möglichkeit einzelne iPads auszuleihen). Die Bearbeitung der Aufgaben und Materialien ist für diese Schülerinnen und Schüler aber auch asynchron, also zu beliebigen Zeiten während der Woche möglich.

Unterricht als Hybrid-Learning und Home-Schooling

Aktuell verfolgen wir zwei unterschiedliche System der Umsetzung von Unterricht. Das „klassische Home-Schooling“ ist Unterricht zuhause mit begleitenden Videokonferenzen. Hierzu gibt es keine Präsenzzeiten. Die entsprechenden Regelungen entnehmen Sie bitte dem Zeitraster zum Home-Schooling unten.

Aufgrund der schrittweisen Schulöffnung nehmen jetzt aber auch Schülerinnen und Schüler an ausgewählten Tagen am Präsenzunterricht teil. Für diesen Unterricht werden die Klassen geteilt. Der Kursunterricht ist aufgelöst. Der Unterricht findet an diesen Tagen für alle Schülerinnen und Schüler im Klassenverband statt. Der Präsenzunterricht in Teilgruppen wird begleitet durch gleichzeitiges Übertragen des Unterrichtsgeschehens nach Hause. Wenn eine Teilgruppe in der Schule anwesend ist, wird die Teilgruppe zuhause ebenfalls gleichzeitig beschult und hat die Verpflichtung über ein Videokonferenzsystem am Unterricht teilzunehmen. Die betroffenen Lerngruppen und Zeiten entnehmen Sie bitte dem ausgegebenen Zeitplan. 

Hybrid-Learning – Kombination aus Präsenzunterricht und begleitender Videokonferenz-Beschulung:

Die Anwesenheitszeiten in der Schule und die Termine zuhause, können Sie der unten aufgeführten Auflistung entnehmen. Die bereits gebildeten Teilgruppen bleiben bestehen.

Woche vom 15.6. – 19.6.

  • Montag: 5, 6, 8 und 9 (Teilgruppe A in der Schule, Teilgruppe B zuhause mit Videokonferenz)
  • Dienstag: 5, 6, 8 und 9 (Teilgruppe B in der Schule, Teilgruppe A zuhause mit Videokonferenz)
  • Mittwoch: 5, 6, 7 und 9 (Teilgruppe A in der Schule, Teilgruppe B zuhause mit Videokonferenz)
  • Donnerstag: 5, 6, 7 und 9 (Teilgruppe B in der Schule, Teilgruppe A zuhause mit Videokonferenz)
  • Freitag: 5, 6 und 9 (Teilgruppe A in der Schule, Teilgruppe B zuhause mit Videokonferenz)

 

Woche vom 22.6. – 26.6.

  • Montag: 5, 6, 8 und 9 (Teilgruppe B in der Schule, Teilgruppe A zuhause mit Videokonferenz)
  • Dienstag: 5, 6, 8 und 9 (Teilgruppe A in der Schule, Teilgruppe B zuhause mit Videokonferenz)
  • Mittwoch: 5, 6, 7 und 9 (Teilgruppe B in der Schule, Teilgruppe A zuhause mit Videokonferenz)
  • Donnerstag: 5, 6, 7 und 9 (Teilgruppe A in der Schule, Teilgruppe B zuhause mit Videokonferenz)
  • Freitag: 5, 6 und 9 (Teilgruppe B in der Schule, Teilgruppe A zuhause mit Videokonferenz)

Der Unterricht folgt dem regulären Stundenplan. Auch die Unterrichtszeiten entsprechen (bis auf eine gesonderte Pausenregelung) dem normalen Zeitplan. Die nach Hause übertragenen Videokonferenzen finden daher ebenfalls zu den üblichen Unterrichtszeiten statt. Alle Schülerinnen und Schüler müssen sich auf den Unterricht vorbereiten. Das bedeutet, dass alle Arbeitsmaterialien in die Schule mitgebracht werden müssen bzw. zu Hause für den Videounterricht am Arbeitsplatz bereit liegen müssen.

Home-Schooling – Struktur eines Schultages zu Hause (für Zeiten außerhalb des oben aufgeführten Präsenzunterrichts):

Damit ein Kontakt jeder Lerngruppe mit den Lehrkräften möglich ist, sind die Präsenzzeiten nur zu den regulären Stundenplanzeiten möglich. Es gelten die regulären A/B-Wochen-Pläne. Dadurch wird auch der Lernalltag der Schülerinnen und Schüler strukturiert und der Lernprozess analog zu einem „normalen Schulunterricht“ gefördert. Bitte achten Sie als Eltern darauf, dass der Tagesablauf dem aufgeführten Schema entspricht und Ihre Kinder sich an diese Zeiten halten.

08:00 Uhr: Aufstehen und frühstücken (Anregungen für ein gesundes Frühstück?)
08:30 Uhr: min. 30 Minuten online-Präsenzzeit 1. und 2. Stunde (Teams, Moodle, Zoom)
09:00 Uhr: 30 Minuten Zeit für selbstständiges Bearbeiten von Aufgaben/Übungszeit
09:30 Uhr: 30 Minuten (bewegte) Pause
10:00 Uhr: 30 Minuten Zeit für selbstständiges Bearbeiten von Aufgaben/Übungszeit
10:30 Uhr: min. 30 Minuten online-Präsenzzeit 3. und 4. Stunde (Teams, Moodle, Zoom)
11:00 Uhr: 30 Minuten Zeit für selbstständiges Bearbeiten von Aufgaben/Übungszeit
11:30 Uhr: 30 Minuten (bewegte) Pause
12:00 Uhr: min. 30 Minuten online-Präsenzzeit 5. und 6. Stunde (Teams, Moodle, Zoom)
12:30 Uhr: 30 Minuten Zeit für selbstständiges Bearbeiten von Aufgaben/Übungszeit
13:00 Uhr: Mittagspause
14:00 Uhr: eventuell auch freiwillige Projekte (nach Absprache mit KlassenlehrInnen?)

 

Zugang zum Schulportal

Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben Zugangsdaten zum Informationssystem unserer Schule, dem Schulportal, erhalten. Dieses Schulportal stellt vielfältige Möglichkeiten zur Kommunikation und Weitergabe von Unterrichtsmaterial zur Verfügung. Alle Schülerinnen und Schüler wurden in den beiden Tagen vor der Schulschließung aufgefordert die Zugänge zu überprüfen und hatten Gelegenheit, Passwörter neu zu setzen. Auch die Eltern wurden kurzfristig mit entsprechenden Zugängen ausgestattet. Die Formulare mit den Zugangsdaten wurden an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben.

Sollte der Zugang zum Schulportal nicht möglich sein, setzen Sie sich bitte mit der Schulleitung – am besten per email – in Verbindung.

Die Versorgung mit Unterrichtsmaterial wird in erster Linie über das Schulportal erfolgen. Dort finden Sie auch weitere Informationen. Rufen Sie das Schulportal bitte über unsere Homepage unter dem Menüpunkt „Unterricht“ –> „Schulportal“ auf. Das sollte immer funktionieren. Sie können sich natürlich auch ein Lesezeichen in Ihrem Browser anlegen. Sollte es zu Fehlermeldungen kommen, verwenden Sie bitte den Link unserer Homepage.

Folgende Möglichkeiten für den digitalen Unterricht bieten wir an:

Über die Homepage sind verschiedene Optionen erreichbar, um mit Schülerinnen und Schülern, sowie Eltern in Kontakt zu treten und für Fragen zur Verfügung zu stehen.

  • Das Schulportal: Das Schulportal erreicht man über das Menü „Unterricht“, Unterpunkt „Schulportal“. Die Funktionalität der Zugänge für Schülerinnen und Schüler haben wir bereits in der Schule sichergestellt. Eltern können sich mit Hilfe der ausgeteilten Login-Daten (an die Kinder ausgegeben) einloggen.Folgende Programme stehen dort zur Verfügung:
    • Nachrichten – Betaversion: Ein einfaches Programm zur Erstellung kurzer Nachrichten, mit dem wir uns mit Schülerinnen und Schülern, dem Kollegium und den Eltern in Verbindung setzen können. Bitte schauen Sie regelmäßig, ob Nachrichten eingegangen sind.
    • mein Unterricht: In diesem Programm sind die Kursbücher (Klassenbücher) erreichbar. Hier finden Sie Angaben dazu, was im Unterricht gerade gemacht wird, Informationen zu Hausaufgaben und auch Fehlzeiten.
  • SchulMoodle: Unsere Lernplattform erreicht an entweder durch einen Link im Schulportal oder über das Menü „Unterricht“, Untermenü „Moodle“ auf unserer Homepage. Die Anmeldung erfolgt über die Anmeldedaten des Schulportals. Der Zugang zur Lernplattform ist nur mit einem Schüleraccount möglich. In der Lernplattform Moodle sind von vielen Kolleginnen und Kollegen Kurse eingerichtet worden, in denen begleitendes Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt wird. Einige Kurse verfügen auch über ein Chat-Programm, in dem Schülerinnen  und Schüler den Kolleginnen und Kollegen Fragen stellen können.
  • Office 365: Auch über das Menü „Unterricht“ ist der Zugang zum online Office 365 über den Untermenü-Punkt „Office 365“ erreichbar. Dieses Werkzeug stellt ebenfalls viele Möglichkeiten der Kommunikation zur Verfügung und wird von einigen Kolleginnen und Kollegen genutzt. Office 365 ist mit den Anmeldedaten der Schulrechner möglich.
    • Anmeldename: Vorname.Nachname@hb.kbs.schule
    • Passwort: Passwort zur Anmeldung an den Schulrechnern im Computerraum
    • Sollte die Anmeldung nicht funktionieren, setzen Sie sich bitte per E-Mail mit der Schule in Verbindung
  • Edudocs Office: Unsere Schule hat die Lizenzen für ein Office-Paket auf Basis von OpenOffice bzw. LibreOffice erworben. Dieses erreicht man über das Menü „Unterricht“, Menüpunkt „Edudocs-Office“. Für dieses Office-Paket gibt es auch ein Hilfsprogramm zur Einbindung eines Netzlaufwerks zur Edudocs Cloud.
    • Server: https://edudocs.de/hbs-fuerth/
    • Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über das Schulportal.
  • Edudocs Messenger: Das Paket Edudocs verfügt auch über einen Messenger, der im Gegensatz zu „WhatsApp“ für die Nutzung an unserer Schule gestattet ist. Der Messenger heißt: Nextcloud Talk. Die Anmeldung erfolgt über das Schulportal. Wenn Sie sich im Schulportal erfolgreich anmelden können, haben Sie automatisch Zugriff auf das online-Office und den Messenger.
    • Server: https://edudocs.de/hbs-fuerth/
    • Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über das Schulportal
  • Video-Konferenzsystem „Zoom“: Das während der Corona-Krise kostenlos nutzbare Videosystem „Zoom“ bietet eine einfache Möglichkeit, eine Videokonferenz ohne vorherige Anmeldung zu ermögliche, Es ist lediglich eine internetfähiges Gerät, z.B. ein Smartphone notwendig.

 

Material über MitschülerInnen weiter geben

Dennoch kann es sein, dass nicht alles an jeden auf elektronischem Wege weiter geleitet werden kann. In diesem Fall sollte auch eine Weitergabe von Material in Form von Kopien, Heften o.ä. in Eigeninitiative organisiert werden. Natürlich möglichst ohne persönlichen Kontakt.

 

 

Kooperation in Krisenzeiten

Kooperation in Krisenzeiten

Odenwälder Schulen koordinieren den Start in den Präsenzunterricht und die Umsetzung der Abschlussprüfungen / Oberste Priorität: Hygieneplan An der Prioritätenliste für den anstehenden Schulstart nach der Pandemie-Pause ändert das Schulleitertrio keinen Deut mehr:...