Herzlich willkommen

auf der Homepage der Heinrich-Böll-Schule

in Fürth im Odenwald

 

Liebe Schulgemeinde,

die Hessische Landesregierung hat am Dienstag, den 22.06.2021, angesichts zurückgehender Infektionszahlen weitere Öffnungsschritte beschlossen. Diese Maßnahmen traten ab Freitag, den 25.06.2021 in Kraft.

Das Gesundheitsamt Heppenheim betreut zur Zeit den Fall einer Schülerin der 10. Jahrgangsstufe unserer Schule, bei der eine Coronavirus-Infektion festgestellt wurde und zudem aufgrund des Infektionsweges mit größter Wahrscheinlichkeit angenommen werden muss, dass es sich um eine Infektion mit der sogenannten Delta-Variante handelt. Das Corona-Team des Gesundheitsamts empfiehlt daher im Einvernehmen mit dem staatlichen Schulamt ab jetzt bis zu den Sommerferien als Vorsichtsmaßnahme das Tragen von medizinischen Masken im Unterricht wieder einzuführen. Hierbei handelt es sich zwar um eine klare, auf medizinischen Abwägungen beruhende, Empfehlung.

Aus diesem Grund wird ab dem 07.07.2021 bis zum Beginn der Sommerferien wieder eine Verpflichtung bestehen im Schulgebäude auch während des Unterrichts eine med. Maske zu tragen. 

Während des Unterrichts ist auf angemessene Maskenpausen zu achten. Im Außengelände besteht weiterhin keine Verpflichtung, jedoch muss hier unbedingt auf die Einhaltung von Abständen geachtet werden. Die Schülerinnen und Schüler müssen sich in den ihnen zugewiesenen Pausenhof-Bereichen aufhalten. 

Da die Delta-Variante sehr ansteckend ist, kann davon ausgegangen werden, dass Kontaktpersonen mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Quarantäne-Anordnung erhalten werden, die mittlerweile bis in den Beginn der Sommerferien hineinreichen wird. Davon sind dann auch eventuell gebuchte Urlaubsfahrten betroffen.

Wir bitten alle Mitglieder der Schulgemeinde weiterhin verantwortlich im Sinne einer Ansteckungsvermeidung zu agieren und alle Maßnahmen zu unterstützen.  

Einheitliche Maskenpflicht:

  • Aufhebung der Maskenpflicht im Freien. Maske empfohlen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können.
  • Maskenpflicht (med. Masken) in Innenräumen, auch im Unterricht.

Schule:

  • Präsenzunterricht für alle Klassen. Testpflicht: 2x pro Woche.
  • Maske im Schulgebäude und Klassenzimmer. Unterricht mit Maske.
  • Maskenpflicht bei Ausbruchsgeschehen an der Schule.

ÖPNV:

  • Maskenpflicht im Fahrzeug und in den Bahnhofsgebäuden

 


Um am Präsenzunterricht teilnehmen zu können, ist ein negatives Ergebnis eines Schnelltest notwendig. Dieser Test kann entweder morgens in der Schule oder im Rahmen sogenannter Bürgertest durchgeführt werden. Das Ergebnis eines Bürgertests darf nicht älter als 72 Stunden sein. Die Informationen zu den durchgeführten Schnelltest in der Schule finden Sie hier. Die Seite erreichen Sie auch über den Menüpunkt „Corona“, „Selbsttests“.

Informationen zum Schulbetrieb unter Corona-Bedingungen finden sie hier. Die Seite erreichen Sie auch über den Menüpunkt „Corona“, „Aktuelle Maßnahmen“.


 

Die Bundesregierung hat angekündigt, dass aufgrund des bisherigen Impffortschritts vor allem in den Priorisierungsgruppen 1 und 2 bundesweit ab voraussichtlich Juni 2021 die Priorisierung bestimmter Personengruppen nach der Corona-Impfverordnung entfällt. Vor diesem Hintergrund hat die Hessische Landesregierung eine Ausweitung der Impfkampagne beschlossen, die auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren betrifft.

Impfung von Schülerinnen und Schülern

Unsere Schule ist ein Ort voller Leben, in der Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse alles erwerben können, was sie für ihren späteren Lebensweg benötigen.

An unserer Schule kann man den berufsorientierten Abschluss, den Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss oder auch die direkte Versetzung in die gymnasiale Oberstufe erwerben.

Die Angebote sind vielfältig und jedes Kind kann nach seinen Möglichkeiten lernen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Entdecken der zahlreichen Angebote unserer Schule hier auf unserer Homepage.

 

Alexander Hauptmann, Schulleiter

Bevorstehende Veranstaltungen

Aktuelle Nachrichten…